Gemeinsam gegen Ohnmacht und Resignation!

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und "Mit-Patienten"

Nur Ärzte und Patienten im Schulterschluss können gemeinsam etwas tun, damit unser Gesundheitssystem nicht dem reinen Wettbewerb unterworfen wird. Allein der Gedanke, dass man mit Krankheit Gewinn machen könnte ist absurd. Krankheit ist teuer, und daran verdienen am meisten die Pharmaindustrie und multinational arbeitende Konzerne. Und die Industrie-Lobby-hörige Politik macht mit und fährt unser Gesundheitssystem in immer rasanterem Tempo an die Wand.

Renate Hartwig, Autorin des Buches"Der verkaufte Patient - Wie Ärzte und Patienten von der Gesundheitspolitik betrogen werden" hat in gründlicher Recherche die Hintergründe und Mechanismen dieses allmählichen Ausverkaufs beleuchtet und in vielen Städten und Regionen Aktionen ins Leben gerufen, die Patienten und Ärzte verbünden, um gemeinsam für die Stärkung eines menschlichen und transparenten Gesundheitssystems zu kämpfen, in dem die Krankenkassen nicht mit großem finanziellem Aufwand um die gesunden Mitglieder mit Schnick-Schnack buhlen und dabei die Kranken auf der Strecke bleiben, in dem Patientendaten nicht für viel Geld in ein globales Netzwerk eingegeben werden (E-Card) und Ärzte und Pflegende nicht in einer gigantischen Kontrollbürokratie ersticken.

Weitere Informationen:   www.patient-informiert-sich.de     und     www.durchblick-gesundheit.de


Das viele Geld, das in das System von uns Patienten eingezahlt wird soll dahin gelangen, wo für Patienten Leistungen erbracht werden!

Lassen Sie uns versuchen dem Gefühl des Ausgeliefert-Sein und der Hilflosigkeit etwas entgegenzusetzen und gemeinsam eine Bürgerbewegung für ein menschliches Gesundheitssystem auch hier im Norden formieren.